Inselrundfahrt auf Sylt – einzigartige Entdeckungen

Die Insel Sylt ist vor allem im Norden sehenswert und man kann sich hier einen Mietwagen nehmen, um auf eigene Faust alles zu erkunden. Das wäre von Vorteil, denn so sieht man in ziemlich kurzer Zeit sehr viel von der Insel. Die erste Tour geht ins wunderschöne Kampen im Norden. In der Stadt herrscht Reedpflicht. Das ist ein Naturdach, welches viermal so teuer ist, wie normale Dächer. Ein Grundstück hier kostet mehrere Millionen Euro, die Garagen dürfen nur unter der Erde gebaut werden. Es gibt klare Vorschriften und Pflichten im Ort. Das Dorf selbst ist im Weltnaturerbe verzeichnet.

Den schönen Norden von Sylt entdecken
Weiter geht es an den beiden letzten Wanderdünen entlang, die auf der Insel noch vorhanden sind. Die anderen wurden bepflanzt, damit sie sich nicht ca. 7 Meter im Jahr bewegen und auf der Straße liegen. Sylt ist die nördlichste Insel Deutschlands, der Ellenbogen ist das Kap unseres Landes. Nicht weit nördlich ist die Schwesterinsel Römö, die zu Dänemark gehört.
In List im Norden der Insel gibt es auch noch sehr viele Häuser, die mit Reed gedeckt sind. Doch vor allem ist List der Abfahrtshafen auf die dänische Insel, die man auch vom Ort aus sieht. Dänemark ist hier zum Greifen nahe.

Westerland und der romantische Süden
Westerland ist die heimliche Hauptstadt der Insel. Sie ist ein Seebad und gleichzeitig besitzt sie viele Kurhotels. Am Strand muss man auch gewisse Kurtaxe bezahlen, um hier einen Platz zu bekommen. Überall stehen Buden herum, an denen man zahlen muss. Danach kann man sich einen Strandkorb aussuchen und den Sommer und die Sonne an der schönen Nordsee genießen.
Landschaftlich ist die Insel, die einer Sichel gleicht sehr schön. Im Süden gibt es ebenfalls lange Strände, an denen man mit dem Mietwagen sehr gut hingelangen kann. Auf mietwagen.info kann man sich nicht ein Auto für den Sylt-Urlaub mieten, sondern auch diverse Bewertungen zu den verschiedenen Autovermietungen nachlesen. Außerdem sind die Preise auf der Seite nachzulesen.

Wilde Wellen und leises Strandgeflüster
Am Meer, welches die Insel umgibt, kann man sehen, wie die Gischt an den Strand getrieben wird. Man kann sich einzigartig ausruhen und entspannen. Doch es gibt auch Ebbe und Flut, also Vorsicht bei den Badeaktionen. Wattwanderungen werden vorwiegend im Süden angeboten. Hier findet man auch romantische Hotels in der wilden Landschaft.

Post Tagged with