Wenn das Wetter mal nicht mitspielt

Sylt ist nicht Mallorca und so ist man nicht immer mit Sonnenschein und 20 Grad Celsius gesegnet. Auf der Insel kann es auch schon mal ungemütlich werden und eine echte steife Brise wehen.

Dies sind für einen Urlaub zwar nicht die besten Voraussetzungen, doch noch lange kein Weltuntergang. Wer sich auf wechselhaftes Wetter einstellt, der kann auch bei Regen und Wind schöne Tage auf Sylt verbringen.

Schon die Planung sollte immer wetterfeste Kleidung beinhalten und man sollte bedenken, dass es auf Sylt immer ein paar Grad kälter ist, als auf dem Festland. Ein Windbreaker und eine Mütze gehören daher zur Standartausrüstung eines jeden Urlaubers. Bietet das Wetter mal keine Aussichten auf Strand, Sonne und Baden bietet die Insel jedoch genügend Möglichkeiten einen abwechslungsreichen Tag zu verbringen. Für Familien bietet sich an solchen Tagen ein Abstecher in die Sylter Welle, das Aquarium oder das “Erlebniszentrum Naturgewalten” in List an. In diesen Attraktionen wird Familien ein Rabatt eingeräumt und es gibt eine Menge zu entdecken. Neben spannenden Erlebnissen ist dort der Lernfaktor über die Insel und das Wattenmeer besonders groß.

Sicherlich wünscht man sich für seinen Urlaub auf Sylt das passende Wetter, aber leider gibt es dafür keine Garantie und so kann ein Besuch bei Gosch in Wenningstedt mehr als gemütlich sein. Auf der wetterfesten Terrasse lassen sich auch bei schlechtem Wetter ein Glas Wein und ein Fischbrötchen genießen.

Post Tagged with

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>